Saisonrückblick 2019/20

Sportlich gesehen war die Saison 2019/2020 wohl eine der schwärzesten. Die Zahlen sprechen für sich: 1. Mannschaft Platz 10, 2. Mannschaft Platz 10, 3. Mannschaft Platz 8, 4. Mannschaft zurückgezogen. Jetzt könnte man denken, dass diese Ergebnisse keinen Saisonrückblick wert sind, doch hinter dieser Saison voller Niederlagen verbergen sich Eigenschaften, die jeden Feuerbacher geprägt haben und die den Verein auch ohne Aufstiege auf ein neues Level gehievt haben: Geduld, Zusammenhalt und vor allem Courage.

In allen Spielen (egal ob 1., 2., 3. oder 4. Mannschaft) war der Spieler im grün-weiß-grauen Dress beinahe chancenlos. Auf eine starke Leistung im Training folgte eine 3:0-Klatsche im Punktspiel. Auf eine lange Autofahrt zum Auswärtsspiel folgte ein kürzeres 9:0. In diesen Momenten machte sich bei einigen Spielern Frust breit und man fragte sich, wofür man so viel trainiert, so lange fährt und so viel Einsatz zeigt oder anders: Wann kann man endlich die Lorbeeren ernten? Die Antwort darauf war einfach: Das Spiel zu verlieren ist vertretbar, aber nicht die Geduld. Denn die berüchtigten Lorbeeren werden nach diesen Voraussetzungen erst später geerntet, aber dann erst recht! Das Lehrgeld, das man gezahlt hat und die Erfahrung, andauernd zu verlieren, schien nur kurz umsonst gewesen zu sein, denn man wusste, dass eben diese Erfahrungen und die Geduld einen riesigen Mehrwert in der Zukunft haben werden.

Nach wirklich harten und sehr schnellen 9:0-Klatschen in unbekannten Dörfern im Umkreis Stuttgarts noch gemeinsam essen zu gehen und den Abend so abzuschließen, wie man es nach einem Sieg gemacht hätte, unterstreicht den Zusammenhalt der Teams. Man ist immer als Einheit aufgetreten und keine Niederlage konnte das Team brechen. Obwohl die Chancen Woche für Woche bei vielleicht durchschnittlich 5% lagen, kamen Zuschauer und versuchten die Spieler aufzubauen.

Der Grad zwischen furiosem Sportlerehrgeiz und purem Frust war sehr schmal. Dennoch konnten die Mannschaftsführer und auch die Spieler selbst sich immer wieder neu motivieren. Und obwohl es auch durch Verletzungen und anderen Gründen personell schwierig war, kämpfte man bis zum Ende. Sich und die Kameraden immer wieder bis an die eigenen Grenzen zu peitschen, Niederlagen schnell zu verkraften, nicht aufzugeben und dann eben zu versuchen diese Grenze zu überschreiten – das bedeutet beispiellose Courage. Genau dadurch konnten einzelne Spiele gegen deutlich bessere Gegner gewonnen werden und dadurch hat es die 3. Mannschaft zum Klassenerhalt geschafft; ein sehenswerter Erfolg.

Sportlich war es zweifelsohne eine grauenhafte Saison. Und dennoch hat sie zur persönlichen und schließlich dann auch sportlichen Weiterentwicklung eines jeden Feuerbachers beigetragen.

 

Santino Santaniello

Saisonrückblick 2019/20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.